Inhaltsspalte

Die Ewigkeit im Dazwischen

von Heike Falkenberg

Uraufführung

Regie: Christine Kabisch | Spiel: Manuel Mairhofer, Heike Falkenberg | Regieassistenz: Nadine Aßmann | Aufführungsrechte: Per H. Lauke Verlag Hamburg

Premiere: 12. Februar 2020

Die Ewigkeit im Dazwischen
Bild: Klaus Knittel

»Die Ewigkeit im Dazwischen« ist eine tragikomische Parabel über Macht­missbrauch und Selbst­betrug. Der junge, charisma­tische Goronzi steht plötzlich im Garten der alternden Ego­zentrikerin Ines. Die Begegnung beginnt einer geheimnis­vollen Choreo­graphie zu folgen. Ines bietet dem einsilbigen Fremden Asyl und Unter­stützung an. Ein Akt der Mensch­lich­keit? Hat er sie tatsächlich um Hilfe gebeten oder ist sie diejenige, die Rettung sucht?
Die Protagonisten belauern sich miss­trauisch und scheinen unheilvoll mit­einander ver­strickt zu sein. Warum kann er nicht gehen und warum kann sie ihn nicht gehen lassen?