metzner&schüchner: Breaking Brunhild

von und mit Mareile Metzner

Künstlerische Leitung / Text / Spiel: Mareile Metzner
Live-Musik / Arrangements: Till Josa Paar
Dramaturgische und gestalterische Beratung: Christoph Schüchner / Alexandra Süßmilch

Premiere: Donnerstag, 28. März 2019

Breaking Brunhild
Bild: Christoph Schüchner

BRUNHILD ist ent-täuscht! Buchstäblich. Von wegen Gleich­berechtigung, Toleranz, Solidarität, Welt­frieden. Von wegen „Nie wieder Faschismus“. Und vom Klima ganz zu schweigen! Wie zuversichtlich ist sie im letzten Jahr­hundert ins Erwachsenen­leben gestartet – und jetzt? Zu einer Live-­Talkshow mit literarisch-­musikalischer Bestands­aufnahme lädt Mareile Metzner alias BRUNHILD ein ins deutsche Wohn­zimmer und fragt nach dem Wesen einer kulturellen Identität.
Gibt’s die? Wenn ja, wie viele? Was soll man bewahren, was sich bewähren, was kann weg?

BREAKING BRUNHILD ist ein Abend zwischen Auf- und Zusammen­bruch, Ethik und Eti­ket­ten. Eine (An)Klage. Ein (Ab)Gesang. Eine (Ver)Dichtung. Ein (Mani)Fest. Mit Balladen, Liedern, Herz, Hand und Hirn. Und vor allem mit Gästen von überall und nebenan.