Mann aus Obst: Ministerium für Einsamkeit

Garagenoper #4

Mit:
Edith Steyer (Saxophon, Klarinette, Alexa)
Harald Günter Kainer (Installation, Live-Elektronik, Gitarre)
Justina Makowski (Kunst, Punk-Gitarre, häusl. Krankenpflege)
Maja von Kriegstein (Klavier, Meisenknödel, Orchester)
Wieland Möller (Schlagwerk, Stimme, Einmannzelt) & Gäste

Premiere: Donnerstag, 13.09.2018

Bildvergrößerung: Mann aus Obst: Ministerium für Einsamkeit
Bild: Maja von Kriegstein

Seit seiner Gründung im Jahr 2014 untersucht das Ensemble Mann aus Obst in seinen musikali­schen Bühnen­performances immer wieder das seelische Zuhause des modernen Menschen. Von verschie­denen Seiten her unternehmen die Spieler_innen regelmäßig den – ziemlich utopischen – Versuch, sich für kurze Momente als kleine Gruppe den zentrifugalen Kräften unserer Zeit entgegen­zustemmen und gemeinsame Orte, Spiele, Werte, Nöte, Wünsche kennen­zulernen. In ihrer Garagenoper #4 “Einsam­keits­ministerium” versetzen sich die Ensemble­mitglieder nun in die Rolle computer­spielsüchtiger Teenies, allein­lebender alter Menschen, seit Monaten ohne Kontakt zu Freunden oder Verwandten, Sach­bearbeiterinnen mittleren Alters, die ihre Wohnung mit einem kleinen Sprach­computer teilen – und in die Rolle der Politiker_innen des britischen Ministeriums für Digitales, Kultur, Medien und Sport, die seit Januar 2018 nun auch von höchster Stelle mit dem politischen Kampf gegen Einsamkeit beauftragt sind.
Mit lachenden und weinenden Augen wird das Feld zwischen Verlorengehen und Zusichfinden im Allein­sein vermessen, werden Ohren geöffnet für vielleicht auch nur anonym aussprechbare Solos z.B. beim Sex.
Es entsteht eine intime und politische Collage zum Thema Einsamkeit und Alleinsein. Fantasievolle musikalische Räume, persönliche Berichte, Durchbrechen einiger Einsamkeiten auf der einen Seite – Rituale des Alleinseins auf der anderen.