Die wohlpräparierte Frau

Die wohlpräparierte Frau
Bild: Stephan Thiel

oder The Ultimate Imitation of Life

von Susanne Jansen

Regie: Stephan Thiel
Mit: Anna Bardorf, Susanne Jansen, Elena Weiß, Alexander Ernst

Das Bordbistro eines Hochgeschwindigkeitszugs – Halt auf freier Strecke – drei Frauen und ein Mann, der Musiker, Mitreisender, und auch der Hund Wolfi ist…

Der Zug steht – keiner weiß warum, oder ob die Fahrt weitergeht.

Was folgt ist ein rasanter, mitreißender, wortgewaltiger und sehr moderner Theaterabend – Monologisch, dialogisch, und chorisch ringen die drei Frauen um Ihre Würde im Kampf um Optimierung und Flexibilität, gegen die Wut aufs banale Leben, die Unzufriedenheit, immer auf der Suche nach dem wahren Leben und der Schönheit des Moments.

Die wohlpräparierte Frau oder The Ultimate Imitation of Life ist eine sehr persönliche Bestandsaufnahme über die Auswirkungen einer hochgradig beschleunigten Gesellschaft auf die Menschen, die in ihr leben.

Der Text entfaltet einen poetischen Atem und kraftvollen Rhythmus.

Mal nervös und fiebrig, dann wieder selbstironisch leicht, fast en-passant, berührend, sinnlich und vital agieren drei „Frauen am Rande des Nervenzusammenbruchs“ – aber auch Frauen mit Nerven am Rande des Zusammenbruchs.

Premiere: 21. April 2016