Inhaltsspalte

Die Zurückgebliebenen (Wie ihr leben wollt)

von Roman Ehrlich

Die Zurückgebliebenen (Wie ihr leben wollt) von Roman Ehrlich
Bild: Dirk Seesemann

Regie: Christine Hofer
Bühnenbild: Dirk Seesemann
Es spielen: Birgit Schneider, Felix Zühlke, Marlies Hanowski und Paul Walther

Der Theaterabend soll ein Anstoß geben für eine Diskussion zur Frage: Wie wollen wir leben, oder genauer: Wie wollen wir in der Zukunft zusammen leben?

Deutschland geht es gut und die Welt beneidet uns. Doch 20% der Deutschen werden sozial an der Grenze zur Armut eingestuft. Nicht nur diese Menschen scheinen sich zunehmend zu radikalisieren, was dazu führt, das Veränderungen im Land, z. B. durch die Aufnahme vieler flüchtiger Menschen, reflexartig abgelehnt werden. Wir sollten uns mit den Motiven be­schäf­ti­gen, die dazu führen.

Der junge Autor Roman Ehrlich („Das kalte Jahr“) hat ein assoziatives Theater­stück verfasst. Ohne Klischee und Polemik stellt er einen Diskurs zwischen den gesellschaftlichen Rändern her, die in der Realität kaum voneinander wissen. Parallelwelten, die die Frage erörtern: Wie wollt ihr leben?

Premiere: 8. Januar 2016