In der guten Stube

von Tobias Schwartz

Regie: Anne Schneider
Ausstattung: Christoph Rufer und Anja Sohre
Musik: Till Paar
Dramaturgie: Tobias Schwartz
Spiel: Gina Henkel, Verena Unbehaun, Ilja Pletner, Andreas Ühlein

Premiere 16. Mai 2013

In der guten Stube
Bild: Produktion/ Tobias Schwartz und Anne Schneider

„In der guten Stube“ eines alten Mietshauses ist die Hölle los. Die Hölle? Das sind nach wie vor die anderen. Jedenfalls in der Erinnerung eines Jungen, der während der 80er Jahre – der „Nineteen Haties“ – bei seinem Vater lebt, von seiner Stiefmutter misshandelt und zwei alten Damen verhätschelt wird, bis ihm ein Indie-Musik hörendes Mädchen die Tore zum Paradies zu öffnen scheint. Aber kann der Junge die Schwelle dahin übertreten?
Tobias Schwartz’ Stück thematisiert den subjektiven Blick auf das Vergangene, der die eigene Identität formt und Geschichte entstehen lässt. Anne Schneider, Publikumspreisgewinnerin beim 100-Grad-Festival Berlin 2012, besorgte die Uraufführung am Theater unterm Dach.