unitedOFFproductions: Trainingscamp

Vorbereitungen auf ein späteres Drama

Bildvergrößerung: unitedOFFproductions: Trainingscamp
Bild: unitedOFFproductions

Regie/Bühne: Dieter Krockauer
Mit: Franziska Dick, Katharina Bellena, Mirca Preißler, Stefan Mehren
Textfassung: Dieter Krockauer
Dramaturgie/Co-Autor: Ron Rosenberg
Texte: Bellena, Dick, Mehren, Krockauer, Preißler, Rosenberg
Live-Kamera: Hendrik Schneller
Lichtdesign/Technik: Fabian Bleisch
Bühnenbild Gestaltung/Ausführung: Dieter Krockauer/Fabian Bleisch
Management: Mirca Preißler
Produktionsleitung: Johanna Marschall
Produktionsassistenz: Anja Gsottschneider

Premiere: 08.12.2011

Die deutsche Gesellschaft altert. Während immer weniger Kinder geboren werden, nimmt die Lebenserwartung der Menschen immer mehr zu. 2030 werden die über 60-Jährigen die Mehrheit der Bevölkerung stellen. Immer mehr Menschen fragen sich, wie sie die hinzu gewonnene Lebenszeit zukünftig sinnvoll nutzen und vor allen Dingen finanzieren sollen.

Trainingscamp – die neue Theaterproduktion von unitedOFFproductions bietet Raum für den Blick in die Zukunft, umringt von Fakten und Prognosen aller Art, subjektiv, realistisch, humorvoll.
Worauf hoffen wir? Was reden wir uns schön? Was befürchten wir? Werden wir einsam dahinvegetieren? Oder aktiv und selbst bestimmt im Leben stehen? Arbeiten wir noch oder arbeiten wir nichts mehr? Mit welchen Nebenjobs bezahlen wir unsere Miete? Wie halten wir uns fit? Geistig. Körperlich. Welche positiven Bilder gibt es für ein gelungenes Altwerden?

Fest steht: die Alten werden zum Massenphänomen. Und: Früher oder später gehören auch wir dazu. Wir alle. Da heißt es gelassen bleiben, Strategien entwickeln oder zumindest die gute Laune nicht verlieren.

Trainingscamp. Vorbereitungen auf ein späteres Drama” ist der zweite Teil der Trilogie zu den Themen Familie, Alter und Sterblichkeit/ Zukunft.
“Das letzte Abendbrot” eröffnete diese Trilogie 2010/11 und die Produktion “Mit einem Schlag” wird diese in 2012 fortsetzen.
Eine Koproduktion mit LOT-Theater Braunschweig, LOFFT Leipzig, Theater unterm Dach Berlin, Forum Freies Teater FFT Düsseldorf, Commedia Futura/Theater in der Eisfabrik.

Gefördert durch: Der Regierende Bürgermeister von Berlin Senatskanzlei – Kulturelle Angelegenheiten, STIFTUNG NIEDERSACHSEN