Inhaltsspalte

okapi-productions: Der Schwester Schatten

Eine Szenerie nach Trakl von Inka Bach

  • Regie, Bühne: Ingrun Aran
    Buch, Dramaturgie: Inka Bach
    Spiel: Leonie Brandis, Henning Bormann, Felix Würgler
    Kamera: Jakobine Motz, Markus Noymann
    Musik: Torsten Sense

    Musik, Sounddesign: Helmut Mittermaier
    Ton: Simon Franzkowiak
    Kostüm: Antje Schnier
    Regieassistenz: Vincent Carrey

    Premiere: 27.03.2010

okapi-productions: Der Schwester Schatten; Teaser
Bild: okapi-productions

Georg Trakl, der mit visionärer Sprach­kraft Gedichte schrieb, die einzig­artig sind in der deutsch­sprachi­gen Literatur, blieb zeit­lebens ein Fremder in der Welt und gezeichnet vom Ver­hängnis der inzestuö­sen Liebe zu seiner vier­ein­halb Jahre jüngeren Schwester Grete.
Seine Gedichte leben sehr stark von Klang, Bildern und Farben.

Regisseurin Ingrun Aran greift diese Aspekte auf und trans­poniert Elemente der Traklschen Dichtung in Rhythmus, Klang und Visuali­sierung.