Inhaltsspalte

TheaterschaffT: Kopf in Sand

Stückentwicklung

Regie: Stephan Thiel
Mit: Stéphane Lalloz, Matthias Rott
Dramaturgie / Produktion: Christiane Hercher

Premiere: 20.12.2007

TheaterschaffT: Kopf in Sand
Bild: TheaterschaffT

Zwei Männer – ein merkwürdiger Job und viel zu viel Zeit zum Nach­denken.
Auf einer Fahrt durch das nächt­liche Europa, wo weit und breit keine Rast­stätte ist, bleiben die beiden Männer allein mit sich. Allein mit ihren Fragen: “Würdest du dich wegen irgend­etwas um­bringen lassen? Hast du jemals erlebt, dass eine neue Regie­rung etwas verändert? Worüber reden Haus­frauen?” – Und allein mit ihren Antworten: “Hitler war ein Typ mit einem Haufen Komplexen. Die Anzeigen sind das ehr­lichste an einer Zeitung. Sterben ist eine Illusion; wenn man nicht daran denkt, stirbt man nicht.”
Zwei Männer im nächtlichen Europa – sie haben sich unter gewissen Umständen kennen gelernt und sie werden sich wieder trennen. Aber am Ende ihrer langen Reise mit Elena, Stalin, Julius Caesar und der Universal­geschichte werden sie eine dreckige Arbeit voll­zogen haben. Eine Arbeit für uns, für uns alle in Europa.