Ursula Strozynski: "Südwärts"

Arbeiten auf Papier

Ausstellung vom 07.08. bis 22.09.2013

Ursula Strozynski ist Malerin, Grafikern und Zeichnerin. Mittels klassischer Techniken unter­sucht die Künstlerin den sie umgebenden Raum – hier in Besonderheit Stadt und Landschaft. Waren es zu Beginn ihrer künstlerischen Arbeit die Auseinandersetzung mit der Stadt Berlin – und der Landschaft der Ostsee, hat sich ihr Blick und ihr Interesse in den zurückliegenden Jahren geweitet. Ausschlaggebend hierfür war sicherlich die nun ungehinderte Möglichkeit des Reisens in ferne Länder und Regionen. Die atmosphärisch und bildlich überwältigenden Eindrücke verarbeitet sie stets mit Skizzen vor Ort, um sie in einem sich anschließenden Ar­beits­prozess auch unter Verwendung lokalspezifischer Elemente – Farben, Erden, Zeitun­gen – zu einem gültigen Bild, einer Zeichnung, einer Radierung zu fügen. Ihr Interesse gilt dabei den bildhaften und räumlich bestimmenden Strukturen, die in immer größeren Ab­strak­tions­schritten auf Wesentliches reduziert werden, um sich letztlich im Spannungsfeld von Fläche und Linie aufzulösen.

Unter dem Titel “Südwärts” zeigt Ursula Strozynski jüngst entstandene großformatige Zeichnungen und Grafiken, in denen sie ihre Eindrücke von Reisen in südliche Länder jenseits touristischer Hochglanzbilder wiedergibt und dabei den kritischen Blick hinter die Kulissen nicht scheut.

Ursula Strozynski (geb. 1954) studierte zunächst Architektur und arbeitet nach Abschluss des Studiums in der Projektierung. Seit 1977 ist sie freiberuflich als Künstlerin tätig. Arbeiten von ihr befinden sich in zahlreichen Sammlungen. Sie lebt und arbeitet in Berlin.

www.ursulastrozynski.de

Eröffnung

  • Dienstag, 06.08.2013, 19.00 Uhr | Zur Eröffnung sprach Eckhart Gillen.

Publikation

  • Ursula Strozynski “Südwärts” – Arbeiten auf Papier
    Katalog zur Ausstellung, Galerie Pankow (Hrsg.); Preis: 7,- €