Mitteilungen/Hinweise

Wiederaufnahmeförderung der Senatsverwaltung für Kultur und Europa

Bewerbungen für Projekte im 1. Halbjahr 2019 möglich

Gefördert werden Wiederaufnahmeprozesse (Proben und Aufführungen) von Einzel- und Gruppen­projekten in allen Kunst­sparten, Ziel ist es, die bestehenden und erfolgreichen Produktionen/Vorhaben der Freien Berliner Szene einem größerem Publikum zugänglich zu machen und die Entwicklung der künstlerischen Arbeiten bzw. der Künstlerinnen und Künstler damit nachhaltiger zu fördern. Institutionen, die insbesondere für und mit der Freien Szene Berlins arbeiten, sind ebenfalls antrags­berechtigt.

Die Antragsfrist endet am 15. August 2018.

Es kann eine Unterstützung für Wiederaufnahmen, die im 1. Halbjahr 2019 realisiert werden, beantragt werden. Für Projekte, die im 2. Halbjahr 2019 beginnen, wird es zum 15. Februar 2019 eine gesonderte Antragsfrist geben. Die maximale Antrags­summe beträgt 30.000 € pro Projekt.

Der Link zum Online-Formular sowie das Informationsblatt zur Ausschreibung können im Internet auf den Webseiten der Senatsverwaltung für Kultur und Europa abgerufen werden:

www.berlin.de/sen/kultur/foerderung/foerderprogramme/wiederaufnahmefoerderung/

Förderungen im Programm „Weltoffenes Berlin“ für 2019 ausgeschrieben

Die Senatsverwaltung für Kultur und Europa gewährt im Jahr 2019 – vorbehaltlich verfügbarer Mittel – Zuwendungen zur Förderung von Kunst-, Medien-, und Kulturschaffenden, die ihre bisherigen Aufenthaltsländer aufgrund der dortigen politischen Situation verlassen haben oder verlassen müssen.

Mit dem Förderprogramm „Beratung, Unterstützung und Vernetzung für transnationale Kunst-, Medien- und Kulturschaffende“ werden Projekte gefördert, die der beruflichen Integration dieser Zielgruppe in Berlin dienen.

Die maximal einjährigen Fellowships, die im Rahmen des neuen Programms „Weltoffenes Berlin“ vergeben werden, sollen Kunst-, Medien- und Kulturschaffenden der Zielgruppe eine eigenständige künstlerische bzw. kreative Tätigkeit in Zusammenarbeit mit Berliner Kulturakteurinnen und -akteuren ermöglichen.

Weitere Informationen zu den beiden Ausschreibungen können im Internet unter
www.berlin.de/sen/kultur/foerderung/foerderprogramme/weltoffenes-berlin aufgerufen werden. Dort findet sich auch der Link zu dem elektronischen Antragsformular.

Bewerbungsschluss für beide Förderprogramme ist der 6. September 2018 um 18:00 Uhr.

In Zusammenarbeit mit dem Kulturförderpunkt Berlin informieren Mitarbeiterinnen der Kultur­verwaltung auf einer Veranstaltung im Podewil am 23. August 2018 um 17 Uhr über die Förderprogramme im Bereich Weltoffenes Berlin.

Die Einladung zu der Veranstaltung finden Sie auf der Website des Kulturförderpunkts:
www.kulturfoerderpunkt-berlin.de/aktuelles/details/beitrag/infoveranstaltung-weltoffenes-berlin/

Vergabe der Recherchestipendien im Bereich Darstellende Kunst und Tanz im Jahr 2018

Die Berliner Kulturverwaltung vergibt an 30 in Berlin lebende Künstlerinnen und Künstler bzw. Künstlergruppen im Bereich Darstellende Kunst und Tanz Recherchestipendien in Höhe von 4.000 €, 6.000 € bzw. 8.000 €.

Pressemitteilung vom 01.06.2018

Berliner Beratungszentrum für Kulturförderung und Kreativwirtschaft

Das Berliner Beratungs­zentrum für Kulturförderung und Kreativ­wirt­schaft hat unter dem Dach der landes­eigenen Kultur­projekte Berlin GmbH seine Arbeit aufgenommen.

Innerhalb der gemeinnützigen Landes­gesell­schaft Kultur­projekte Berlin vereint und ver­schränkt das Beratungs­zentrum für Kultur­förderung und Kreativ­wirt­schaft die Unter­stüt­zungs- und Infor­ma­tions­an­ge­bote des Kultur­förder­punkt Berlin, der Orien­tierungs­beratungen für die künst­lerisch geprägten Kreativen in der Stadt, das Internet­portal www.Creative-City-Berlin.de und die Plattform Crowdfunding-Berlin.

www.kreativkultur.berlin