Das Jubiläum des Gleichstellungspolitischen Rahmenprogramms

Zehn spannende Jahre … und weiter geht’s!

Im Jahr 2008 hat Berlin erstmals ein Gleichstellungspolitisches Rahmenprogramm (GPR) beschlossen. Ziel des GPRs war und ist es, die Gleichstellung von Frauen und Männern im Land Berlin voranzubringen. Das GPR unterstützt die Berliner Verwaltung in ihrer ganzen Breite dabei, diesen Prozess zu gestalten.

Mit vielen Projekten von der Polizei bis zur Frauensporthalle, mit dem landesweiten Leitbild zur Gleichstellung, mit der unterhaltsamen Kampagne „Gleichstellung weiter denken“, und vor allem gemeinsam mit vielen Akteurinnen und Akteuren in der Stadt arbeiten wir für ein geschlechtergerechtes Berlin.

Der Beitritt Berlins zur Europäischen Charta für die Gleichstellung von Frauen und Männern auf lokaler Ebene

Die Weiterführung und Stärkung der Gleichstellungspolitik im Land Berlin ist erklärtes Ziel und Bestandteil der Richtlinien der Regierungspolitik in der 18. Legislaturperiode: Mit der Neuaufstellung des Gleichstellungspolitischen Rahmenprogramms III (GPR III) wurde auf Vorlage der Senatorin für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung, Dilek Kolat, auch die Unterzeichnung der Europäischen Charta für die Gleichstellung von Frauen und Männern auf lokaler Ebene entschieden.

Dies unterstreicht nicht nur die Bedeutung des GPR III als landesweites Instrument der Berliner Verwaltung, sondern ist auch der nächste Schritt in einen gesamteuropäischen Austausch für Geschlechterdemokratie und Chancengleichheit. So wird bereits bei einer Vielzahl der im GPR III vereinbarten Projekte und Maßnahmen der Senats- und Bezirksverwaltungen mitunter folgenden Grundsätzen der EU-Charta entsprochen:

  1. Gleichstellung von Frauen und Männern
  2. Bekämpfung vielfältiger Diskriminierungen und Benachteiligungen
  3. ausgewogene Mitwirkung von Frauen und Männern an Entscheidungsprozessen
  4. Beseitigung von Geschlechterstereotypen sowie
  5. Einbeziehung der Geschlechterperspektive in Aktivitäten von Lokal- und Regionalregierungen.

Die Festveranstaltung zum GPR-Jubiläum „10 Jahre Gleichstellung weiter denken“

Die EU-Charta wird im Rahmen der Festveranstaltung „10 Jahre Gleichstellung weiter denken“ zum 10-jährigen Bestehen des GPR durch den Regierenden Bürgermeister Michael Müller am 29.11.2018 im Berliner Rathaus unterzeichnet.