Fußgänger erliegt seinen Verletzungen nach Verkehrsunfall

Polizeimeldung vom 06.02.2018
Steglitz-Zehlendorf

Nr. 0303
Tödlich verletzt wurde gestern Abend ein Fußgänger in Steglitz. Ersten Erkenntnissen zufolge befuhr gegen 18.50 Uhr ein BVG-Bus der Linie 282 den Steglitzer Damm aus Richtung Albrechtstraße in Richtung Munsterdamm. Kurz vor der Einmündung der Heinrich-Seidel-Straße soll der 85-jährige Fußgänger von links kommend den Steglitzer Damm betreten haben. Trotz eingeleiteter Notbremsung wurde er vom Bus erfasst und erlitt schwerste Verletzungen des Kopfes. Er verstarb noch am Unfallort. Durch die Vollbremsung wurde ein 31-jähriger Fahrgast des Busses aus seinem Sitz gegen eine Haltestange geschleudert und verletzte sich am Rücken. Er wurde zur ambulanten Behandlung in eine Klinik gebracht. Der 60-jährige Busfahrer blieb unverletzt. Zu Rettungsmaßnahmen und zur Unfallaufnahme blieb der Steglitzer Damm bis 21.10 Uhr teilgesperrt. Der Verkehrsermittlungsdienst der Polizeidirektion 4 übernahm die weitere Unfallbearbeitung und führt die Ermittlungen.