Dorfkirche Britz

Bildvergrößerung: Dorfkirche Britz
Bild: Bezirksamt Neukölln von Berlin

Vor 625 Jahren stand die kleine Dorfkirche in Britz auch schon auf der Anhöhe über dem Teich: ein Äußeres und inneres Symbol der Mitte. Die kleine Dorfkirche erinnert an die überlieferten Werte, die unserem Leben Sinn, Festigkeit und Schönheit verleihen. So wie es die Münze des Mädchens erahnen lässt, die beim Bau des Gemeindehauses 1967 als Zeugnis christlicher Germanen des 6. Jahrhunderts gefunden wurde.

Als im Landbuch Kaiser Karls IV. “Briczik” erwähnt wurde, war unsere Dorfkirche schon über 100 Jahre baulich gewachsen, so wie es bei romanischen Kirchen der Stil war. Der nächste große geschichtliche Moment war die Reformation. Britz gehörte schon früh (im April 1539) in Brandenburg zu den Orten diese geistigen Aufbruchs. Im 19. Jahrhundert gab es einen ähnlichen Impuls der sozialen Veranwortung für Menschen in Britz. Die Kirchengemeinde stellte sich dem Wandel zum Industriezeitalter und seinen Nöten mit der Einrichtung einer Armen- und Krankenpflege. Zu den bedeutenden Pfarrern der Dorfkirche gehörten Ringeltaube, der ein Pfarrbuch über das Britzer Leben (1823) schrieb und Rungius, der 1888 für einen großen Umbau und eine stilvolle Erneuerung der Dorfkirche sorgte.

In der Zeit des Widerstandes zwischen 1933 und 1945 gibt es verborgene Spuren tapferer Christen, deren Wirken noch ans Licht gebracht und als Vorbild aufgenommen werden sollte. Dazu gehören die Namen Rackwitz und Piechowsky, beide Pfarrer. Auch ein Zeichen vielleicht: am 29.12.1943 brannte der Turm bei einem Bombenangriff aus, die alte Marienglocke von 1268 wurde zestört.

Kirchenschätze wurden in die Dorfkirche gebracht, Zeichen der Dankbarkeit. Unsere Kirchenschätze haben wir nun in einer Glasvitrine ausgestellt: Die Taufschale aus dem 15. Jahrhundert und das ähnlich alte Brotgefäß (Ciborium) fürs Abendmahl, den Kelch von 1720 und manch anderes Schöne. Die Sakristei, einst als Gruft geplant, wurde in dieser Epoche gebaut (1766). Aus 1720 stammt der barocke Kanzelaltar, der uns nicht nur zeigt, wie das verkündigende Wort und die Anbetung zusammengehören.

Weitere Informationen

Evangelische Dorfkirche Berlin Britz
Backbergstr. 40
12359 Berlin

Offizielle Kirchenseite

Förderverein der Ev. Dorfkirchengemeinde Britz e.V.

Tel.: 0160-4124569 (Herr Mahn)
E-Mail: foedokibri@aol.com

Dorfkirche%20Britz