Suchthilfekoordination und Suchtprävention

Symbolbild Drogen mit Alkohol, Zigaretten und Tabletten
Bild: Photographee.eu / Fotolia.com

JugendFilmTage 2018

Die Bezirke Treptow-Köpenick und Neukölln werden gemeinsam im Februar 2018 die JugendFilmTage für Schulen ausrichten. Die JugendFilmtage Nikotin und Alkohol sind ein Projekt im Auftrag der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung im Rahmen der schulischen Prävention zum Thema Alltagsdrogen.Weitere Informationen

Aufgaben

Der Suchthilfekoordinator ist Ansprechpartner für alle Institutionen und Dienste, die sich mit suchtkranken und suchtbelasteten Menschen befassen, für Jugendeinrichtungen, Schulen und soziale Angebotszentren. Er plant, koordiniert und vermittelt Angebote der Suchthilfe und Suchtprävention. In Fragen zu Hilfen und Versorgungsangeboten steht er den Bürgerinnen und Bürgern zur Verfügung.
Er vernetzt die Einrichtungen und sozialen Dienste, um eine bedarfsgerechte Versorgung im Bezirk sicherzustellen und Impulse für suchtpräventive Angebote zu setzen.

Anwohnerversammlung 21. April 2017

Am 21. April 2017 findet eine Anwohnerversammlung statt, um über die Maßnahmen des Bezirksamtes Neukölln gegen den öffentlichen Konsum von illegalen Drogen am S-Bahnhof Neukölln und die Hilfe für suchtkranke Menschen zu informieren. Weitere Einzelheiten entnehmen Sie bitte den folgenden Dokumenten.Weitere Informationen

Gremien Suchthilfekoordination

Die Suchthilfekoordination ist in verschiedenen Gremien vertreten mit dem Ziel, die Versorgung von Menschen mit Suchterkrankungen zu verbessern.Weitere Informationen

Suchthilfeeinrichtungen in Neukölln

Die Angebote der Suchthilfeeinrichtungen stehen grundsätzlich kostenfrei und anonym allen Bürgerinnen und Bürgern offen, die als von Sucht Betroffene oder als Angehörige Beratung, Unterstützung und Hilfen wünschen.Weitere Informationen

Selbsthilfe

Selbsthilfegruppen bieten für Betroffene und ihre Angehörigen Unterstützung und Erfahrungsaustausch mit Gleichbetroffenen. Sie schaffen Kontaktmöglichkeiten und unterstützen die Führung eines suchtmittelfreien Lebens.

Informationen zu den verschiedenen Selbsthilfegruppen in Neukölln erhalten Sie auf den Seiten des Selbsthilfezentrums Neukölln oder bei der Landesstelle Berlin für Suchtfragen e.V.

Projekte

Neukölln wird rauchfrei!

Jeder weiß, dass Rauchen schädlich ist. Trotzdem scheitern viele an dem Schritt zum Nichtraucherdasein. Die Daten der Schuleingangsuntersuchung von 2011 zeigen, dass leider auch viele Kinder vom Passivrauchen betroffen sind. So leben in Neukölln 48,1% der Schulanfänger in Raucherhaushalten. Im Berliner Durchschnitt sind es „nur“ 38,2%.

Nicht mehr zu rauchen, ist ein starker Entschluss, den es lohnt, mit allen Mitteln zu fördern. Mit dieser Kampagne zur Rauchentwöhnung möchten wir Sie gerne ermutigen und unterstützen, sich helfen zu lassen. Es lohnt sich, sich hierüber zu informieren.

Na klar – unabhängig von Alkohol und anderen Suchtmitteln!

Na Klar ist eine suchtpräventive Kampagne der Berliner Bezirke, der Senatsverwaltungen für Gesundheit und Soziales sowie für Bildung, Jugend und Wissenschaft, der Polizei Berlin, HaLT Berlin, Landesstelle Berlin für Suchtfragen e.V. und der Fachstelle für Suchtprävention Berlin gGmbH.
Schwerpunkt der Kampagne ist das Freizeitverhalten von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen im Hinblick auf Suchtmittelkonsum und riskante Verhaltensweisen.
Hier erhalten Sie weitere Informationen.

Weiterführende Angebote

Angebote der Suchtprävention

Zentrales Ziel der Suchtprävention ist es, den schädlichen Konsum von Suchtmitteln aber auch exzessive Verhaltensweisen zu verhindern oder zumindest deutlich zu reduzieren. Im Folgenden erhalten Sie einen kurzen Überblick über wichtige Ansprechpartner und Aktionen der Suchtprävention.Weitere Informationen