„Spreeperlen. Berlin – Stadt der Frauen“

Spreeperlenbuch
Bild: Bezirksamt Neukölln

Die Spreeperlen sind ein Hingucker. Handlich und grifffest, verführen sie von Seite zu Seite mit überraschenden Entdeckungen, verborgenen Winkeln, Witz und Poesie, sich in der Stadt umzutun. Großartige Fotos vermitteln mit Gespür für das Gewöhnliche und für das Ungewöhnliche die Freude an diesen weiblichen Stadtansichten und machen Lust auf mehr. Das Buch führt durch Oasen und Emotionen, es folgt den Avancen, aber auch den Miseren von Frauen. Hinter Stichwörtern wie Aimée & Jaguar, Berliner Luft, Goldrausch, Kopftuch, Russendisko oder Weiberwirtschaft locken unerwartete Einblicke. Jeder Ort ist mittels sorgfältig ausgewählter Kartenausschnitte sowie Angaben zu Adressen und Verkehrsverbindungen gut aufzufinden. Stoff zum Weiterlesen- und Forschen wird angeboten, und die Einladung auf Abwege zu geraten, durchzieht das ganze Buch. Namens- und Stichwortregister ermöglichen schnelle Orientierung, und für eigene Spreeperlen bleibt auch noch genug Platz.
Editionebersbach

Die zweite Auflage herausgegeben vom Verlag edition ebersbach Sie auch in der englichen Fassung direkt beim Verlag, ISBN 978-3-86915-046-8/ ISBN 978-3-86915-045-1 oder im Buchhandel für 9,90 € (240 Seiten, Gebunden, Format: 21×13,5 cm).

Weitere Informationen