Wagen rammt auf Flucht mehrere Autos: Zwei Verletzte

Wagen rammt auf Flucht mehrere Autos: Zwei Verletzte

Ein Mann hat auf der Flucht vor der Polizei mit seinem Wagen mehrere Autos gerammt und zwei Frauen leicht verletzt.

Polizeikelle

© dpa

Zivilfahndern fiel der Wagen des Mannes am Dienstagabend (21. Dezember 2021) auf der A100 an der Anschlussstelle Hohenzollerndamm wegen der abgeklebten Seitenscheibe auf, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Eine Abfrage ergab, dass das Auto wegen fehlender Haftpflichtversicherung zur Fahndung ausgeschrieben war. Die Polizei forderte den Mann mittels Haltestab zum Halten auf. Der 42-Jährige kam der Aufforderung zunächst nach - raste dann aber davon.

Polizei setzte Reizgas ein

An einer Kreuzung im Stadtteil Schöneberg rammte der Flüchtende mit seinem Wagen das Auto der Polizisten und einen weiteren Wagen. Einige Straßen weiter rammte der Wagen fünf Autos und prallte gegen einen entgegenkommenden Wagen. Zwei Insassinnen wurden dabei leicht verletzt. Der Unbekannte versuchte dann die Flucht zu Fuß. Bei der Festnahme wehrte er sich, weshalb die Polizei Reizgas einsetzte. Sein Auto wurde beschlagnahmt, im Wagen ein Messer gefunden. Der Festgenommene hat keinen festen Wohnsitz. Da der Verdacht bestand, dass er unter Drogeneinfluss stand, wurde ihm Blut abgenommen.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 22. Dezember 2021 13:24 Uhr

Weitere Unfallmeldungen