Fahrerflucht nach schwerem Unfall in Berlin-Charlottenburg

Fahrerflucht nach schwerem Unfall in Berlin-Charlottenburg

Ein Mann ist in Berlin-Charlottenburg von einem Unbekannten angefahren und schwer verletzt worden. Der 28-Jährige wurde in der Nacht zum Samstag im Westen der Stadt auf der Kreuzung des Spandauer Damms und der Autobahn 100 von einem Auto erfasst und zu Boden geschleudert, wie die Polizei mitteilte. Er wurde demnach mit schweren Kopf- und Beinverletzungen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Nach den Angaben vom Samstagvormittag war der Unbekannte von der Unfallstelle in Richtung Charlottenburger Chaussee geflohen. Die Polizei ermittelt.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Samstag, 16. Oktober 2021 11:27 Uhr

Weitere Unfallmeldungen