Polizist der Motorradstaffel schwer verletzt

Polizist der Motorradstaffel schwer verletzt

Ein Polizist der Motorradstaffel der Polizeidirektion West ist beim Zusammenstoß mit einem Auto während eines Einsatzes schwer verletzt worden.

Ein Krankenwagen fährt mit Blaulicht durch die Innenstadt

© dpa

Nach einem angemeldeten Autokorso in Brandenburg/Havel habe sich am Samstag (27. März 2021) ein Stau gebildet, teilte die Polizeidirektion West am Montag mit. Der 54 Jahre alte Polizist habe die Aktion begleitet und sei an den stehenden Autos mit Blaulicht vorbei gefahren. Ein 32 Jahre alter Autofahrer aus Sachsen übersah den von hinten kommenden Kradfahrer offenbar und bog nach links ab. Der Polizist konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen, fuhr in das Fahrzeug und stürzte.
Er verletzte sich schwer, jedoch nicht lebensbedrohlich und wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Der genaue Hergang des Unfalls und die Ursache sollen nun ermittelt werden.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 29. März 2021 21:03 Uhr

Weitere Unfallmeldungen