Betrunkener Raser flieht vor Polizei und verursacht Unfälle

Betrunkener Raser flieht vor Polizei und verursacht Unfälle

Ein stark betrunkener Autofahrer hat sich im Nordwesten Berlins eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert und dabei mehrere Unfälle verursacht.

Polizei-Illustration

© dpa

Zweimal sprangen Polizisten in der Nacht zum Sonntag (15. November 2020) zur Seite, um dem Raser auszuweichen, wie die Polizei mitteilte. Demnach fuhr der 33-Jährige mit einem Mietwagen gegen eine Laterne, missachtete eine rote Ampel und prallte gegen zwei Autos, darunter eines von Zivilfahndern.

Verletzter Fahrer entließ sich selbst aus Krankenhaus

Laut Polizei ergab ein Atemalkoholtest einen Wert von rund 1,9 Promille, der Führerschein wurde beschlagnahmt. Durch die Unfälle sowie die Festnahme in Wedding, gegen die er sich gewehrt habe, sei der Mann verletzt und zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht worden, hieß es. Dieses habe er im Anschluss aber auf eigenen Wunsch wieder verlassen.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 16. November 2020 10:04 Uhr

Weitere Unfallmeldungen