Zwei Tote bei zwei Unfällen auf A2 Richtung Berlin

Zwei Tote bei zwei Unfällen auf A2 Richtung Berlin

Auf der A2 sind in der Nacht zum Mittwoch (28. Oktober 2020) ein Lastwagenfahrer und der Fahrer eines Kleintransporters ums Leben gekommen, der in das Stauende fuhr. Infolge der Unfälle bei Ziesar (Potsdam-Mittelmark) kam es bis zum Morgen zu Staus.

Unfall

© dpa

Ein Lkw steht nach einem Unfall auf der A2.

Der erste Unfall ereignete sich laut Polizei gegen 22.38 Uhr. Ein Lkw-Fahrer ist auf der A2 zwischen Ziesar und Wollin gegen die Mittelleitplanke gefahren und tot geborgen worden. Wie ein Sprecher der Polizei sagte, wurde der 51 Jahre alte Mann tot in der Fahrerkabine gefunden. Er war dort nicht eingeklemmt worden. Was genau zu seinem Tod führte und wie es zu dem Unfall kam, war zunächst unklar. Nach diesem Unfall wurden beide Fahrtrichtungen zeitweise gesperrt - es kam zum Stau.

Folge-Unfall mit einem weiteren Verkehrstoten

Ein Folge-Unfall auf der Fahrbahn Richtung Berlin mit drei beteiligten Fahrzeugen führte zu einem weiteren Verkehrstoten, hieß es von der Polizei weiter. Ein Kleinlasttransporter fuhr gegen 01.50 Uhr in das Stauende und prallte auf einen Lkw. Dieser wiederum wurde auf einen vor ihm wartenden Sattelzug aufgeschoben. Der Fahrer des Kleinlasttransporters starb. Die Unfallursache muss noch ermittelt werden. Die Fahrbahn Richtung Berlin war aufgrund der Bergungsarbeiten am frühen Mittwochmorgen noch gesperrt.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 28. Oktober 2020 08:58 Uhr

Weitere Unfallmeldungen