Schwerverletzte bei Auffahrunfall: Lkw verliert Chips

Schwerverletzte bei Auffahrunfall: Lkw verliert Chips

Bei einem Auffahrunfall auf der Autobahn 2 zwischen dem Autobahndreieck Werder und der Anschlussstelle Lehnin in Richtung Magdeburg sind drei Männer schwer verletzt worden.

Drei Schwerverletzte bei Auffahrunfall auf A2

© dpa

Bei einem Auffahrunfall auf der Autobahn 2 sind drei Menschen schwer verletzt worden.

Ein 36-jähriger Lastwagenfahrer sei mit seinem Fahrzeug auf einen auf der Standspur stehenden Lastwagen aufgefahren, teilte die Polizei in der Nacht zum Montag mit. In dem stehenden Fahrzeug saßen zwei 34 Jahre alte Männer. Nach dem Zusammenprall am Sonntagabend (27. Oktober 2019) wurden die drei Beteiligten in ein Krankenhaus gebracht.

Vollsperrung der A2 bis Montag 10 Uhr

Der Lastwagen, der wegen eines technischen Defekts auf dem Standstreifen parkte, verlor mit Kartoffelchips geladene Kästen, die sich auf der Autobahn verteilten. Nach Polizeiangaben wurde außerdem der Tank des Fahrzeugs beschädigt, sodass Kraftstoff auf die Fahrbahn floss. Nach dem Unfall wurde die A2 in Richtung Magdeburg voll gesperrt. Wie die Polizei am frühen Montagmorgen mitteilte, können die Reinigungsarbeiten noch bis 10.00 Uhr andauern und sich somit bis in den Berufsverkehr hineinziehen. Nach ersten Schätzungen liegt die Schadenshöhe bei etwa 90 000 Euro.
Verkehrslagekarte
© VIZ Berlin

Verkehrslagekarte

Die Verkehrslagekarte für Berlin zeigt wo der Verkehr im Stadtgebiet störungsfrei fließt und wo die Verkehrsteilnehmer mit Verkehrsbehinderungen oder Stau rechnen müssen. mehr

Ein Warndreieck mit Schriftzug "Unfall"
© dpa

Unfallmeldungen

Unfallmeldungen auf Autobahnen inklusive dem Berliner Ring und der Berliner Innenstadt. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 28. Oktober 2019 10:28 Uhr

Weitere Unfallmeldungen