Unfall auf der A13: Sechs Menschen schwer verletzt

Unfall auf der A13: Sechs Menschen schwer verletzt

Sechs Menschen sind bei einem Unfall auf der Autobahn 13 zwischen Lübben und Duben (Dahme-Spreewald) schwer verletzt worden.

Geisterfahrer verursacht schweren Verkehrsunfall

© dpa

Am späten Sonntagabend (01. September 2019) hatte ein Kleinbus beim Überholen zunächst ein Auto gerammt, wie die Polizeidirektion Süd am Montag mitteilte. Anschließend verlor der 42-jährige Fahrer die Kontrolle über das Fahrzeug und durchbrach mit dem Fahrzeug einen Wildzaun. Der Bus überschlug sich und kam 30 Meter entfernt von der Fahrbahn in einem Waldgebiet zum Stehen. Alle sechs Insassen im Alter zwischen 36 und 65 Jahren mussten mit schweren, aber nicht lebensbedrohlichen Verletzungen in Krankenhäuser gebracht werden. Der Fahrer des gerammten Autos blieb unverletzt. Zuvor hatte der RBB berichtet.

Lange Sperrung der A13

Die Autobahn musste für mehrere Stunden bis nach Mitternacht voll gesperrt werden. Wie es zu dem Unfall kam, war zunächst unklar. Die Polizei ermittelt zum Unfallhergang.
Ein Warndreieck mit Schriftzug "Unfall"
© dpa

Unfallmeldungen

Unfallmeldungen auf Autobahnen inklusive dem Berliner Ring und der Berliner Innenstadt. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 2. September 2019 15:01 Uhr

Weitere Unfallmeldungen