Unfall: Ein Schwerverletzter, zwei leicht Verletzte

Unfall: Ein Schwerverletzter, zwei leicht Verletzte

Bei einem plötzlichen Wendemanöver sind zwei Autos in Köpenick zusammengekracht und drei Menschen verletzt worden.

Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens

© dpa

Dabei sei ein 24 Jahre alter Beifahrer des auffahrenden Wagens schwer am Rumpf verletzt worden, teilte die Polizei am Sonntag (14. Juli 2019) mit. Er kam ins Krankenhaus. Die Fahrer der beiden Wagen wurden leicht verletzt.
Ein 55-jähriger Autofahrer war am Samstagabend auf der Grünauer Straße in Richtung Oberspreestraße unterwegs, als das Auto vor ihm plötzlich wendete. Beide Wagen stießen zusammen. «Er war fast parallel neben ihm unterwegs», sagte eine Polizeisprecherin. Der Aufprall war so stark, dass der wendende Wagen gegen ein geparktes Auto geschleudert wurde. Zeugen beobachteten, wie der Fahrer des auffahrenden Wagens zu Fuß flüchtete. Sie verfolgten den Mann und hielten ihn fest. Dabei habe sie der 34 Jahre alte Flüchtige erfolglos mit einem Messer bedroht. Die alarmierten Beamten bemerkten bei ihm einen «deutlichen Alkoholgeruch» und ordneten eine Blutentnahme an. Der Mann hatte zudem keinen Führerschein.
Ein Warndreieck mit Schriftzug "Unfall"
© dpa

Unfallmeldungen

Unfallmeldungen auf Autobahnen inklusive dem Berliner Ring und der Berliner Innenstadt. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 15. Juli 2019 08:31 Uhr

Weitere Unfallmeldungen