Autobahn 15 Stunden gesperrt wegen umgekipptem LKW

Autobahn 15 Stunden gesperrt wegen umgekipptem LKW

Autofahrer in Brandenburg mussten sich über Stunden in Geduld üben. Nach einem Lkw-Unfall wurde ein Autobahnabschnitt komplett gesperrt. Staus waren vorprogrammiert.

Unfall

© dpa

Gegen 6.10 Uhr war bei einem Lastwagen ein Reifen geplatzt. Das Fahrzeug kippte auf die Seite und blockierte die Fahrbahn.

Nach einem Unfall mit einem Lastwagen ist die Autobahn 2 bei Wollin (Potsdam-Mittelmark) fast 15 Stunden gesperrt gewesen. Betroffen war die Strecke in Richtung Potsdam. Die Bergungsarbeiten erschwerten sich, weil erst ein Kran geordert werden musste, wie ein Sprecher des Lagedienstes des Polizeipräsidiums Brandenburg sagte. Der Verkehr wurde von der Autobahn abgeleitet. Es bildeten sich lange Staus auf den Umleitungsstrecken.

Um 6:10 Uhr platzte der Reifen des LKWs

Das Fahrzeug, das einen Mähdrescher geladen hatte, kippte auf die Seite. Der Fahrer konnte sich selbst aus der Fahrerkabine befreien. Er wurde aber in ein Krankenhaus eingeliefert. Weitere Personen wurden nicht verletzt. Erst mit einem Kran konnte das Fahrzeug aufgerichtet und der Mähdrescher geborgen werden. Um 16.07 Uhr wurde der Abschnitt wieder für den Verkehr freigegeben.
Ein Warndreieck mit Schriftzug "Unfall"
© dpa

Unfallmeldungen

Unfallmeldungen auf Autobahnen inklusive dem Berliner Ring und der Berliner Innenstadt. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 28. Mai 2018