Radler nach Beinahe-Zusammenstoß verstorben

Radler nach Beinahe-Zusammenstoß verstorben

Zwei Tage nach einem schweren Unfall in Berlin ist ein 69 Jahre alter Radfahrer gestorben.

Ein Fahrrad mit einem Kreuz

© dpa

Ein Fahrrad mit einem Kreuz.

Der Senior hatte am Sonntagnachmittag (08. April 2018) in Steglitz-Zehlendorf wegen eines seitlich herannahenden Autos stark abbremsen müssen und stürzte dabei kopfüber über den Lenker. Er starb am Dienstagabend in einem Krankenhaus, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte.
Demnach hatte der Mann den Zusammenstoß mit dem Auto einer 44-Jährigen verhindern wollen, das aus einer Seitenstraße kam. Rettungskräfte mussten ihn noch am Unfallort an der Kreuzung Königin-Luise-Straße/Im Gehege wiederbeleben. Der Mann ist laut Polizei bereits der dritte tödlich verunglückte Radfahrer in Berlin im laufenden Jahr.
Ein Warndreieck mit Schriftzug "Unfall"
© dpa

Unfallmeldungen

Unfallmeldungen auf Autobahnen inklusive dem Berliner Ring und der Berliner Innenstadt. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 11. April 2018