Flucht vor der Polizei endet an Ampelkasten

Flucht vor der Polizei endet an Ampelkasten

Auf der Flucht vor der Polizei hat ein mutmaßlicher Raser in Berlin-Charlottenburg-Nord einen Unfall verursacht. Der 39-Jährige war am Dienstagabend ohne Führerschein, aber mit überhöhtem Tempo unterwegs und wollte sich einer Verkehrskontrolle auf dem Saatwinkler Damm entziehen, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Der Fahrer überfuhr mit seinem Wagen mehrere rote Ampeln und kam schließlich rechts von der Straße ab, wo das Auto gegen den Schaltkasten einer Ampel fuhr.

Blauchlicht

© dpa

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeifahrzeugs.

Der Fahrer und der Beifahrer versuchten laut Polizei die Flucht, der Fahrer konnte festgenommen werden. Die Beamten beschlagnahmten zahlreiche Zigaretten, deren Herkunft nicht geklärt werden konnte. Es besteht zudem der Verdacht, dass der Raser unter dem Einfluss von Drogen und Alkohol stand. Ihm wurde laut Polizei Blut abgenommen, sein Wagen wurde beschlagnahmt. Der Mann wurde bei dem Unfall den Angaben zufolge leicht verletzt.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 3. November 2021 14:55 Uhr

Weitere Meldungen