Erste Diesel-Fahrverbote in Berlin fallen

Erste Diesel-Fahrverbote in Berlin fallen

Nach eineinhalb Jahren fallen in Berlin die ersten Diesel-Fahrverbote: Weil sich die Luftqualität verbessert hat, will die Umweltverwaltung die Durchfahrtsbeschränkungen für Diesel- Fahrzeuge zunächst für vier von acht Straßenabschnitten aufheben.

Ein Diesel-Fahrverbotsschild

© dpa

Dabei handelt es sich um die Brückenstraße, die Friedrichstraße, die Reinhardtstraße und die Stromstraße - allesamt in Mitte. Auf diesen Abschnitten seien die Stickstoffdioxid-Werte im Vorjahr unter 30 Mikrogramm je Kubikmeter gesunken, teilte Umweltsenatorin Regine Günther (Grüne) am Dienstag (25. Mai 2021) mit. Damit sei sichergestellt, dass sie auch nach Aufhebung der Fahrverbote den europäischen Grenzwert von 40 Mikrogramm NO2 nicht überschreiten. An der Hermannstraße und der Silbersteinstraße in Neukölln sowie der Leipziger Straße und der Straße Alt Moabit in Mitte bleiben die Beschränkungen vorerst bestehen.
Berlin Skyline
© dpa

Luftqualität

Die Lagekarte zur Luftqualität beantwortet die Frage nach der aktuellen Luftbelastung an den Berliner Straßen. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 25. Mai 2021 16:46 Uhr

Weitere Meldungen