Fahrgastvertreter mit neuer S-Bahn zufrieden

Fahrgastvertreter mit neuer S-Bahn zufrieden

Gut 100 Tage nach dem Start der neuen Züge der Berliner S-Bahn zeigt sich der Fahrgastverband zufrieden.

Nächtliche Messfahrten für neue Berliner S-Bahn

© dpa

«Es ist wirklich ein Quantensprung für die Berliner S-Bahn», sagte Sprecher Jens Wieseke der Deutschen Presse-Agentur. Die Rückmeldungen der Fahrgäste seien in Summe sehr gut. Hervorgehoben würden etwa das sanfte, angenehme Fahren und die Klimaanlagen. Verbesserungsbedarf gebe es allenfalls bei Details der Fahrgastinfo-Bildschirme und der Signaltöne im Zug.

Neue S-Bahnen werden bis 2023 ausgeliefert

Die S-Bahn will an diesem Mittwoch (14. April 2021) eine vorläufige Bilanz zum Einsatz der neuen Züge ziehen, von denen die ersten am Samstag den 100. Tag im Einsatz waren. Insgesamt 106 Züge der Baureihe 483/484 sind bei den Herstellern Stadler und Siemens bestellt. Ende 2023 soll der letzte ausgeliefert werden. Die Vorserienfahrzeuge fahren auf der Linie S47 (Spindlersfeld-Hermannstraße).
Bundesdruckerei_500x400px.jpg
© Bundesdruckerei GmbH

Werden Sie jetzt Antwortgeber!

Wir begeistern uns für digitale Daten und sichere Identitäten. Sie auch? Dann bewerben Sie sich jetzt bei uns im Team: bdr.de/karriere mehr

Kritik an Signaltönen

«Es gibt keine wirklich großen Kritikpunkte», sagte Wieseke, der Vize-Vorsitzende der Interessengemeinschaft Eisenbahn, Nahverkehr und Fahrgastbelange Berlin. Verbesserungswürdig seien die zahlreichen Signal- und Sondertöne, etwa zu Türschließungen und Halt-Ankündigungen. Statt des bislang typtischen «La-Lü-La» der Berliner S-Bahn gibt es verschiedene Pieptöne. «Das ganze Gefiedel ist sehr nervig», sagte Wieseke. Jedoch sollen die Töne unter anderem Sehbehinderten die Orientierung erleichtern.

Neue Züge sind auf ganzer Länge begehbar

Neu sind auch die Videoüberwachung im Zug sowie Monitore, die über Haltestellen und Umsteigemöglichkeiten informieren. Außerdem sind die Wagen auf ganzer Länge begehbar, so wie die neueren Berliner U-Bahn-Züge. Statt grün wie bei den bisherigen Zügen sind die Sitze blau wie in den Regionalzügen der Deutschen Bahn, zu der die S-Bahn Berlin gehört.

Der Sommer wird die Prüfung für Klimaanlagen

Ein Ausstattungsmerkmal muss den Härtest noch bestehen: die Klimaanlagen. Sie sind ein Novum in der Berliner S-Bahn. Im Sommer sollen auch weitere neue Züge aufs Netz kommen und auf der S46 (Königs Wusterhausen-Westend) fahren, von Oktober 2022 an auch auf der S8 (Wildau-Hohen Neuendorf). 2023 sollen die Ringbahn-Linien S41 und S42 folgen.
Nach der S-Bahn-Krise 2009 hatten Berlin und Brandenburg den Betrieb des Teilnetzes Ring mit seinen Zuläuferstrecken ausgeschrieben. Bewerber sollten auch neue Züge beschaffen. Die Deutsche Bahn setzte sich durch und behält den Auftrag bis 2035.
Eine S-Bahn fährt in den Bahnhof ein
© dpa

S-Bahn

Linien, Fahrpläne und Tickets der S-Bahn in Berlin. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 14. April 2021 09:21 Uhr

Weitere Meldungen