Mutmaßlicher Taxifahrer wird nach Unfallflucht festgenommen

Mutmaßlicher Taxifahrer wird nach Unfallflucht festgenommen

Ein alkoholisierter Autofahrer hat zwischen Berlin-Schöneberg und Berlin-Steglitz mehrere Unfälle verursacht ohne dabei anzuhalten. Der helle Wagen mit Taxischild soll beim Abbiegen aus dem Prellerweg in den Munsterdamm am Samstagmorgen laut Zeugen zunächst gegen einen geparkten Anhänger gekracht sein, wie die Polizei mitteilte. Das Taxi war demnach offenbar ohne Fahrgäste unterwegs. Danach soll das Auto nur wenige Meter weiter mehrere Leitbaken gerammt haben. Anstatt anzuhalten sei der 38 Jahre alte Fahrer mit dem verbeulten Fahrzeug geflüchtet.

Blaulichter sind auf den Dächern von Polizeifahrzeugen zu sehen

© dpa

Die Blaulichter sind auf den Dächern von Polizeifahrzeugen zu sehen.

Ein anderer Taxifahrer stoppte ihn schließlich in der Goerzallee. Ihm sei die unsichere Fahrweise des stark beschädigten Taxis aufgefallen sowie zwei ausgelöste Airbags. Die alarmierten Sicherheitskräfte nahmen den stark alkoholisierten und aggressiven Unfallfahrer fest. In seiner Kleidung wurden Drogen gefunden. Der Mann kam in ein Krankenhaus. Es gebe keine Hinweise darauf, dass es sich um ein gestohlenes Taxi handelt, erklärte eine Polizeisprecherin.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Samstag, 27. Februar 2021 16:13 Uhr

Weitere Meldungen