Fahranfänger braust über A111: Führerschein und Auto weg

Fahranfänger braust über A111: Führerschein und Auto weg

Die Polizei hat in Berlin-Reinickendorf einen Raser aus dem Verkehr gezogen. 

Polizeikontrolle

© dpa

Ein 19-jähriger soll am Sonntagabend (20. Dezember 2020) im Wagen seines Vaters auf der Autobahn 111 mit «augenscheinlich deutlich überhöhter Geschwindigkeit» unterwegs gewesen sein, wie die Polizei mitteilte. Demnach wechselte der Fahrer ohne zu Blinken mehrfach den Fahrstreifen und überholte mehrere Autos verbotswidrig von rechts. Als er abfuhr, kontrollierten ihn die Beamten. Ein Alkoholtest ergab 0,07 Promille Atemalkohol. Seinen Führerschein auf Probe ist er deshalb los. Der Wagen wurde ebenfalls beschlagnahmt.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 21. Dezember 2020 17:15 Uhr

Weitere Meldungen