Ridesharing-Dienst Berlkönig verbessert Angebot

Ridesharing-Dienst Berlkönig verbessert Angebot

Der Ridesharing-Dienst Berlkönig bietet seinen Nutzern ab sofort ein verbessertes Angebot und verknüpft seinen Dienst besser mit Berlins öffentlichem Nahverkehr.

Sammeltaxi Berlkönig

© dpa

Kunden, die das Ridesharing-Angebot des Berlkönigs nutzen, können sich jetzt über die App des Anbieters die passende Anschlussfahrt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln anzeigen lassen. Unter dem Begriff „intermodale Verbindung“ werden nun alle Angebote von BVG und Berlkönig zusammenhängend betrachtet und die passende Route schnell gefunden.

Berlkönig bezieht erstmals Ziele außerhalb des Bedien-Bereichs ein

Kunden geben in der App nur Start- und Zielpunkt ihrer Reiseroute ein, ein Algorithmus berechnet den schnellsten Weg von A nach B und macht Vorschläge für die passende Route inklusive Preisinformation. Die Fahrzeiten werden in Echtzeit angezeigt. Mit der neuen intermodalen Verbindungssuche kann die App nun erstmals Ziele anzeigen, die außerhalb des Fahrgebietes des Berlkönigs liegen. Bisher funktioniert allerding nur der Weg hinaus aus dem Einzugsgebiet des Ridesharing-Dienstes, der Weg von Bahn und Bus hinein in das Bediengebiet ist derzeit in Arbeit.

Berlkönig passt seine Bedienzeiten an

Neu sind auch die veränderten Fahrzeiten des Berlkönigs: Innerhalb der Woche fahren die Autos montags bis donnerstags immer von 17 bis 2 Uhr und an den Wochenenden durchgängig (freitags ab 17 Uhr bis Montagmorgen um 2 Uhr). Der Berlkönig ist ein gemeinsames Angebot der Berliner Verkehrsbetriebe und ViaVan
BerlKönig
© dpa

Ridesharing

Ridesharing-Angebote ergänzen den öffentlichen Nahverkehr und den konventionellen Taxidienst in Berlin. Eine Übersicht über die Mitfahrgelegenheiten in Berlin. mehr

Aktualisierung: Mittwoch, 25. November 2020 09:30 Uhr

Weitere Meldungen