Siemensbahn: Land und Bahn vereinbaren Planungsfinanzierung

Siemensbahn: Land und Bahn vereinbaren Planungsfinanzierung

Die ersten wichtigen Planungsphasen für den Bau der Siemensbahn in Berlin sind finanziell gesichert.

Bahnhof Wernerwerk

© dpa

Stillgelegte Gleise am Bahnhof Wernerwerk. Die stillgelegte Siemensbahn, die als Viadukt­bahn angelegt wurde, ist eine ehemalige S-Bahn-Strecke. Sie ist nach der Firma Siemens & Halske benannt, die die Strecke baute.

Das Land Berlin und die Deutsche Bahn unterzeichneten am Donnerstag eine entsprechende Finanzierungsvereinbarung in Höhe von 30 Millionen Euro bis 2025, wie Verkehrsstaatssekretär Ingmar Streese am Donnerstag sagte. Die Vereinbarung umfasse Schritte bis hin zur sogenannten Genehmigungsplanung, die als Grundlage für das anschließende Planfeststellungsverfahren gilt. Erst dann können für das Projekt auch Gelder vom Bund beantragt werden. Bis dahin werden die Maßnahmen vom Land Berlin finanziert.

Bauarbeiten beginnen Mitte 2026

Die eigentlichen Bauarbeiten können voraussichtlich ab Mitte 2026 beginnen, wie aus einer schon seit Ende August bekannten Senatsantwort auf eine Anfrage des SPD-Abgeordneten Tino Schopf hervorgeht. Nach aktuellem Stand wäre demnach eine Inbetriebnahme im Herbst 2029 möglich. Das wäre 100 Jahre nach der ursprünglichen Eröffnung der Strecke vom Bahnhof Jungfernheide bis zum Bahnhof Gartenfeld. Der 4,5 Kilometer lange Abschnitt ist seit 40 Jahren stillgelegt.

Siemens investiert 600 Millionen in seinen Standort

Der Senat überlegt schon seit Jahren, die S-Bahnstrecke wieder zu eröffnen. Anträge der Bahn, die Trasse aufzugeben, wies das Land wiederholt zurück. Neuen Schwung in die Debatte brachte die Ankündigung von Siemens, bis 2030 bis zu 600 Millionen Euro in seinen Standort zu investieren. Geplant ist ein Campus für Forschen, Produzieren und Wohnen.

Siemensbahn ist Teil des Infrastrukturprojekts i2030

Das Vorhaben ist Bestandteil des Infrastrukturprojekts i2030, für das sich die Länder Berlin und Brandenburg gemeinsam mit der Deutschen Bahn und dem Verkehrsverbund VBB zusammengeschlossen haben. Es sieht mehr und bessere Schienenverbindungen zwischen beiden Bundesländern vor, darunter allein 35 Bauvorhaben bei der Berliner S-Bahn.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 29. Oktober 2020 15:17 Uhr

Weitere Meldungen