Elektrobus "Kleiner Gelber" fährt ab Dezember wieder in Tegel

Elektrobus "Kleiner Gelber" fährt ab Dezember wieder in Tegel

In Berlin-Tegel wird ab Dezember 2020 der Testbetrieb mit den hochautomatisierten Elektro-Kleinbussen „Kleiner Gelber“ fortgesetzt.

Selbstfahrender Bus fährt über Straße in Berlin-Tegel

© dpa

Fahrgäste können ein Jahr lang insgesamt drei Kleinbusse kostenlos nutzen. Die Busse fahren die „See-Meile“ vom U-Bahnhof Alt-Tegel in Richtung Greenwichpromenade. Zusätzlich kommt eine neue Strecke hinzu, die die Straßen Alt-Tegel, Medebacher Weg, Schlieperstraße und Treskowstraße bedient. Eine weitere Strecke befindet sich in Planung. Die kleinen Busse fahren selbstständig, dennoch wird sich bei den Fahrten ein Begleiter an Bord befinden. Die Fahrzeuge der Firma Easy Mile bieten Platz für insgesamt sechs Fahrgäste. Durch eine integrierte Rampe ist der kleine Elektrobus auch für Menschen mit eingeschränkter Mobilität und Rollstuhlfahrende leicht zugänglich. Die Busse werden statt 12 Km/h in der ersten Testphase nun anfangs 15 km/h und später bis zu 18 km/h schnell fahren.

Aktualisierung: Dienstag, 20. Oktober 2020 11:21 Uhr

Weitere Meldungen