Verkehrssenatorin Günther für mehr Kontrollen gegen Raser

Verkehrssenatorin Günther für mehr Kontrollen gegen Raser

Angesichts einer hohen Zahl von Verkehrstoten in Berlin hat Verkehrssenatorin Regine Günther mehr Kontrollen auf den Straßen gefordert.

Regine Günther

© dpa

Die Berliner Senatorin Regine Günther (Bündnis 90/Die Grünen).

«Wir brauchen mehr Blitzer, mehr Kontrollen, um die Raser abzuschrecken», sagte die Grünen-Politikerin am Donnerstag (03. September 2020) im Abgeordnetenhaus an die Adresse der Polizei. Erst dann seien die Probleme kurzfristig in den Griff zu bekommen. Weiteres Instrument sei ein Umbau der Infrastruktur - gemeint sind etwa sicherere Kreuzungen - und der massive Einbau von Abbiegeassistenten in Lastwagen. Ersteres setze der Senat in hohem Tempo um, bei der zusätzlichen Technik müsse der Bund dringend mehr tun.

Günther: Besorgniserregende Zahl von Verkehrstoten für 2020

In diesem Jahr starben Günther zufolge in Berlin bereits 39 Menschen im Straßenverkehr. Damit ist die Gesamtzahl aus dem Vorjahr von 40 Toten schon fast erreicht. «Das ist eine besorgniserregende Entwicklung», sagte Günther. Nach ihren Angaben waren in diesem Jahr bislang 14 Radfahrer unter den Opfern, von denen wiederum die Hälfte von abbiegenden Lastern getötet worden sei.

Schärfere Fahrverbote für Raser sollen bleiben

Günther machte im Parlament zudem klar, dass sie dagegen ist, schärfere Fahrverbote für Raser in der Straßenverkehrsordnung wieder zurückzunehmen. Neue Regeln waren jüngst wegen eines Formfehlers von den Ländern außer Vollzug gesetzt worden.
Ein Warndreieck mit Schriftzug "Unfall"
© dpa

Unfallmeldungen

Unfallmeldungen auf Autobahnen inklusive dem Berliner Ring und der Berliner Innenstadt. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 3. September 2020 14:35 Uhr

Weitere Meldungen