CDU nennt Ausbau der U-Bahn «Gebot der Stunde»

CDU nennt Ausbau der U-Bahn «Gebot der Stunde»

Berlins CDU-Chef Kai Wegner hat vom rot-rot-grünen Senat mehr Engagement für neue U-Bahn-Linien gefordert. «Der Ausbau der U-Bahn ist das Gebot der Stunde», sagte Wegner am Donnerstag.

Kai Wegner (CDU) bei einer Pressekonferenz

© dpa

Kai Wegner (CDU) bei einer Pressekonferenz.

Er könne noch im verbleibenden Jahr der Legislaturperiode angestoßen werden. «Ein wachsendes Berlin braucht ein wachsendes U-Bahnnetz.» Jetzt müssten dazu langfristige Investitionsentscheidungen getroffen werden. «Wir brauchen das ganze Programm: neue Linien, Streckenverlängerungen und Lückenschlüsse», so Wegner. «Ohne den Mut zum visionären Denken wird das nicht gelingen.»
Zuvor hatte die Grünen-Fraktionsvorsitzende Antje Kapek beim Ausbau des Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) in Berlin eine stärkere Fokussierung auf die Schließung von Lücken im Netz gefordert. «Wir brauchen in der Debatte um neue Schienenverbindungen in Berlin mehr Augenmerk auf Lückenschlüsse», sagte sie der Deutschen Presse-Agentur. Der Senat solle die bereits laufenden Planungen für neue Tramlinien weiterhin prioritär verfolgen. Aber auch Lückenschlüsse bei der U-Bahn mit der Schaffung neuer Umsteigepunkte seien mit überschaubarem Aufwand und Kosten zu realisieren.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 9. Juli 2020 15:45 Uhr

Weitere Meldungen