Bus bremst: Dreijähriges Kind wird schwer verletzt

Bus bremst: Dreijähriges Kind wird schwer verletzt

Ein drei Jahre altes Kind ist in Berlin-Grünau schwer verletzt worden, als ein Bus wegen einer Gefahr unerwartet bremste.

Krankenwagen

© dpa

Ein Mann hatte auf den Bus einen Stein geworfen, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Der Mann war am Samstag (20. Juni 2020) auf den Bus zugelaufen - der Busfahrer hatte ihm demnach aber signalisiert, dass er nicht mehr mitfahren könne. Daraufhin warf der Mann den Stein. Bei der Bremsung rutschte das Kind vom Schoß seiner 39 Jahre alten Mutter. Es verletzte sich am Kopf und an den Knien und kam zur Beobachtung in ein Krankenhaus.
Oberschöneweide
© Franziska Delenk

Nachrichten aus Köpenick

Nachrichten aus Köpenick: Aktuelles zu Polizeimeldungen, Neueröffnungen und zur Stadtentwicklung. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 22. Juni 2020 09:26 Uhr

Weitere Meldungen