Mit 180 km/h unterwegs: Polizei blitzt Raser

Mit 180 km/h unterwegs: Polizei blitzt Raser

Mit mehr als 180 Kilometer pro Stunde ist ein Raser über den nördlichen Teil der A100 in Berlin gerast.

Polizeiauto

© dpa

Erlaubt sind auf dem Stück zwischen Jakob-Kaiser-Platz und Seestraße gerade mal 80 Kilometer pro Stunde, wie die Polizei am Samstag auf Twitter schrieb. Pech für den Raser: Die Beamten führten am Freitagnachmittag (15. Mai 2020) eine Kontrolle durch und blitzten ihn. Laut Polizei ziehe das «schnurgerade» Stück Raser an. Deshalb kontrolliere sie dort verstärkt den Verkehr.
In Berlin sind im April deutlich mehr Autofahrer als sonst beim Rasen erwischt worden. Mit 98 Strafverfahren wegen Rasens sei die Zahl im Vergleich zum Vorjahresmonat um rund 60 Prozent gestiegen, teilte die Senatsverwaltung für Justiz Anfang Mai mit.
Ein Warndreieck mit Schriftzug "Unfall"
© dpa

Unfallmeldungen

Unfallmeldungen auf Autobahnen inklusive dem Berliner Ring und der Berliner Innenstadt. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 18. Mai 2020 09:39 Uhr

Weitere Meldungen