A9 bei Beelitz wegen Bombensprengung kurz voll gesperrt

A9 bei Beelitz wegen Bombensprengung kurz voll gesperrt

Wegen einer Bombensprengung müssen sich Autofahrer in der Region um Beelitz (Potsdam-Mittelmark) am Freitagvormittag (17. Januar 2020) auf mögliche Staus einstellen.

Sperrung der Autobahn

© dpa

Das teilten die Stadt Beelitz und die Polizei mit. Die Weltkriegsbombe im Wald beim Beelitzer Ortsteil Reesdorf soll gegen 11.00 Uhr gesprengt werden. Den Angaben der Stadt zufolge werden die Autobahn A9 zwischen den Anschlussstellen Beelitz und Beelitz-Heilstätten sowie die Bundesstraße 246 dafür bis zu einer Viertelstunde voll gesperrt. Zwischen 10.00 und 12.00 Uhr werde es zu «erheblichen Verkehrseinschränkungen» kommen, hieß es. Eine Umleitung werde es wegen der kurzen Dauer nicht geben. Die Stadt kündigte einen Sperrkreis von 600 Metern um den Bombenfundort an. Der Ortsteil Reesdorf werde nicht evakuiert.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 17. Januar 2020 10:40 Uhr

Weitere Meldungen