BVG-Busse sind unpünktlichstes öffentliches Verkehrsmittel

BVG-Busse sind unpünktlichstes öffentliches Verkehrsmittel

Berliner Busse sind in der Hauptstadt das unpünktlichste Verkehrsmittel im Öffentlichen Nahverkehr. Rund 13 Prozent von ihnen kamen zwischen Januar und Oktober dieses Jahres zu spät am Ziel an, wie aus einer Antwort der Senatsverwaltung auf eine Anfrage des SPD-Abgeordneten Tino Schopf hervorgeht.

Ein Bus der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) fährt

© dpa

Ein Bus der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) fährt.

Allerdings gehen Verspätungen erst ab 3,5 Minuten in die Statistik ein. Nur wenig besser war die Berliner Straßenbahn. Rund 89 Prozent kamen pünktlich. Damit war jeder zehnte Zug verspätet.

Am pünktlichsten waren die Berliner U-Bahnen

U-Bahnen können unter Staus und roten Ampeln hindurchfahren. Mit durchschnittlich mehr als 98 Prozent kamen die meisten Züge maximal 3,5 Minuten später als vorgesehen am Ziel an. Alle Werte lagen in etwa auf dem Niveau des Gesamtjahrs 2018.

Auch der gestiegene Radverkehr hat Einfluß auf die Pünktlichkeit der Busse

Bauarbeiten, Demonstrationen, Veranstaltungen und falsch eingestellte Lichtsignalanlagen seien unter anderem für die Verzögerungen bei Bussen und Straßenbahnen verantwortlich, heißt es in der Antwort. «Beim Bus beeinflussen zusätzlich der gestiegene Rad-, Liefer-, und Freizeitverkehr sowie zeitweise gesperrte Autobahnabschnitte mit ihren Verdrängungseffekten die Pünktlichkeit.»

Busausfälle sind in der Verspätungsstatistik nicht enthalten

Diese werden in der Antwort gesondert aufgeführt. Bei der U-Bahn fielen in den ersten zehn Monaten dieses Jahres nach Angaben der Berliner Verkehrsbetriebe rund 1,5 Prozent der vorgesehenen Leistung aus. Bei der Tram waren es mit 4 Prozent deutlich mehr, beim Bus waren es 2 Prozent.
Störung im Nahverkehr
© dpa

Störungen im Nahverkehr

Aktuelle Meldungen und Informationen zu Störungen, Baustellen und Unterbrechungen bei der Berliner U- und S-Bahn und mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 6. Dezember 2019 22:20 Uhr

Weitere Meldungen