Mann verliert Kontrolle über Auto und rammt zwei Ampelmasten

Mann verliert Kontrolle über Auto und rammt zwei Ampelmasten

Ein 31 Jahre alter Mann hat in Berlin-Dahlem die Kontrolle über sein Auto verloren und ist mit dem Wagen gegen zwei Ampelmasten geprallt. Wie die Polizei am Samstag mitteilte, wurde ein 37-jähriger Fußgänger dabei von einem fliegenden Motorteil leicht am Bein verletzt. Der Fahrer sei mit schweren Kopfverletzungen ins Krankenhaus gekommen. Es bestehe der Verdacht, dass er Alkohol getrunken hatte.

Ein Warndreieck steht auf einer Straße

© dpa

Ein Warndreieck mit dem Schriftzug «Unfall» steht auf einer Straße.

Den Angaben zufolge war der 31-Jährige am frühen Morgen gegen 5.20 Uhr auf der Thielallee in Richtung Königin-Luise-Straße unterwegs, als er an der Einmündung zur Habelschwerdter Allee aus bislang unbekanntem Grund die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor und gegen einen Ampelmast fuhr.
Der Wagen habe sich überschlagen und sei dann gegen einen zweiten Ampelmast geprallt. Die Ampelmasten und das Auto wurden beschädigt. Nach Polizeiangaben besteht der Verdacht, dass der Autofahrer Alkohol getrunken hatte.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Samstag, 16. November 2019 16:22 Uhr

Weitere Meldungen