Nach Brand in Zug: Feuerwehr lobt Verhalten von Fußballfans

Nach Brand in Zug: Feuerwehr lobt Verhalten von Fußballfans

Nach dem Brand in einem Sonderzug hat die Berliner Feuerwehr das Verhalten der Freiburger Fußballfans an Bord gelobt. «Die Leute haben in ruhiger und disziplinierter Weise den brennenden Waggon in Richtung der anderen Waggons verlassen», sagte ein Feuerwehrsprecher am Sonntag. In solchen Situationen bestehe die große Gefahr, dass Menschen eigenständig in Panik aussteigen: Dabei könnten sie auf den Gleisen mit der Stromschiene in Kontakt kommen oder von entgegenkommenden Zügen erfasst werden.

Feuerwehr

© dpa

Einsatzwagen der Feuerwehr.

In Berlin blieb es laut Feuerwehr trotz rasanter Brandentwicklung in einem Waggon bei drei Leichtverletzten, die wegen Rauchvergiftungen im Krankenhaus behandelt wurden. Ein weiterer Leichtverletzter habe nicht dorthin gebracht werden wollen, so der Sprecher. An Bord des Sonderzuges waren rund 700 Fans des SC Freiburg, die nach dem Bundesligaspiel bei Union Berlin zurückreisen wollten.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Sonntag, 20. Oktober 2019 11:27 Uhr

Weitere Meldungen