Berlin soll für Fußgänger sicherer werden

Berlin soll für Fußgänger sicherer werden

Fußgänger sollen sich Berlin künftig sicherer von A nach B bewegen können.

Fußgänger auf dem Zebrastreifen

© dpa

Dazu wird das im Vorjahr beschlossene Mobilitätsgesetz durch einen Abschnitt für Fußgänger ergänzt, den Verkehrssenatorin Regine Günther (Grüne) am Dienstag (17. September 2019) vorstellte. Dort sollen zahlreiche Regelungen verankert werden für eine Reduzierung von Umwegen und bessere Querungsmöglichkeiten sowie für mehr Sicherheit und Aufenthaltsqualität auf den Gehwegen.

Neue Standards für Fußgänger in Berlin geplant

Dazu gehören längere Grünphasen für Fußgänger an Ampeln, ein Umbau von Straßenkreuzungen oder eine bessere Beleuchtung von Bürgersteigen und Radwegen. Geplant sind auch Maßnahmen für mehr Barrierefreiheit und ein Programm für mehr Sicherheit auf Schulwegen. Berlin setze mit dem Gesetz bundesweit neue Standards für eine Aufwertung des Fußverkehrs, sagte Günther.
Baustelle
© dpa

Verkehrsnachrichten

Nachrichten zum öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) und zum Individualverkehr auf den Berliner Straßen. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 17. September 2019 14:46 Uhr

Weitere Meldungen