Schulbeginn: Polizei ruft zu Rücksicht im Straßenverkehr auf

Schulbeginn: Polizei ruft zu Rücksicht im Straßenverkehr auf

Für Berliner Schüler beginnt an diesem Montag wieder der Unterricht. Zum Start des neuen Schuljahres hat die Berliner Polizei zur besonderen Rücksichtnahme mehr als 30 000 Schulanfänger im Straßenverkehr aufgerufen. Bis zum 16. August will sie vor Schulen und auf Schulwegen verstärkt den Verkehr kontrollieren, wie aus einer Pressemitteilung hervorgeht.

Schulweg

© dpa

Als besondere Gefahrenquellen nannten die Beamten unter anderem überhöhte Geschwindigkeit, das verkehrswidrige Halten und Parken von Eltern-Taxis und das Fahren mit Rädern und E-Scootern auf Gehwegen. Im neuen Schuljahr lernen gut 363.000 Schüler an den allgemeinbildenden Schulen. Das sind fast 6700 mehr als im vergangenen Schuljahr. Hinzu kommen fast 88 000 Berufsschüler. Die Zahl der Schulanfänger liegt mit 33.820 leicht niedriger als vor Jahresfrist. Für sie beginnt der Unterricht nach den Einschulungsfeiern mit Zuckertüte erst in einer Woche (12. August).

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 5. August 2019 08:45 Uhr

Weitere Meldungen