Friesenstraße in Berlin-Kreuzberg bis Ende Juli gesperrt

Friesenstraße in Berlin-Kreuzberg bis Ende Juli gesperrt

Wegen Straßenbauarbeiten wird die Friesenstraße in Berlin-Kreuzberg ab 15. April voll gesperrt. Die Straßensperrung erfolgt in zwei Etappen: Bis zum 6. Mai wird der Abschnitt zwischen Columbiadamm und Jüterboger Straße gesperrt, im Anschluss daran bis zum 31. Juli der Streckenabschnitt zwischen Jüterboger Straße und Bergmannstraße. Dies teilte das Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg am Dienstag mit.

Gesperrte Straße

© dpa

Fahrverbotsschild auf einer Straße. Foto: Jan Woitas/Archiv

Durch die Sperrung sollen die Baumaßnahmen erheblich verkürzt werden. Der Busverkehr der Linie 248 wird in beiden Richtungen in dieser Zeit über die Bergmannstraße sowie den Mehringdamm geführt. Zwei zusätzliche Haltestellen werden am Mehringdamm von der BVG eingerichtet.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 2. April 2019