100 Kontrolleure pro Tag: BVG erhöht die Zahl der Kontrolleure

100 Kontrolleure pro Tag: BVG erhöht die Zahl der Kontrolleure

Die Berliner Verkehrsbetriebe wollen in diesem Jahr Kontrollen in Bussen und Bahnen verstärken. Mehr Kontrolleure sorgten für weniger Schwarzfahrer, sagte BVG-Sprecherin Petra Nelken am Sonntag.

U-Bahn in Berlin

© dpa

Fahrgäste der BVG an einem U-Bahn-Gleis.

In diesem Jahr sollen 100 Kontrolleure pro Tag eingesetzt werden - 10 mehr als bisher. Zuvor hatte die «B.Z.» darüber berichtet.

2018 war die Kontrolldichte bereits erhöht worden

Die BVG wertete das als Erfolg: Die Quote der Fahrgäste ohne gültiges Ticket sei von rund fünf auf drei Prozent gesunken. Das sei ein vergleichsweise guter Wert, kommentierte Nelken. Den jährlichen Einnahmeverlust durch Schwarzfahren bezifferte sie auf 20 Millionen Euro. «Eine große Stange Geld», sagte sie.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 10. Februar 2019