Seniorin stirbt an Unfallfolgen

Seniorin stirbt an Unfallfolgen

Eine Seniorin ist knapp zwei Wochen nach einem Verkehrsunfall an ihren schweren Verletzungen gestorben. Wie die Berliner Polizei am Dienstag mitteilte, saß die 79-Jährige am 14. November als Beifahrerin in einem Auto. Auf der Wittestraße in Tegel prallte der Wagen des 27 Jahre alten Fahrers gegen ein geparktes Fahrzeug. Grund dafür soll gewesen sein, dass dem Mann ein anderes Auto frontal entgegenkam. Während der 27-Jährige unverletzt blieb, kam die Frau mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus. Dort starb sie laut Polizei am Montag.

Ein Warndreieck mit dem Schriftzug «Unfall»

© dpa

Ein Warndreieck mit dem Schriftzug «Unfall» steht auf der Straße. Foto: Patrick Seeger/Archiv

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 27. November 2018