Geduld gefragt: Bauarbeiten auf A24 und A10 halten an

Geduld gefragt: Bauarbeiten auf A24 und A10 halten an

Autofahrer auf der A24 und A10 zwischen dem Dreieck Pankow und der Anschlussstelle Neuruppin müssen sich wegen Bauarbeiten weiter in Geduld üben.

Baustelle A24

© dpa

Ein Verkehrsschild weist an der Autobahn A24 auf den Stau vor bzw. nach der Baustelle am Autobahndreieck Pankow hin.

Es laufe aber alles im Zeitplan, sagte Thomas Stütze, Technischer Geschäftsführer der Havellandautobahn GmbH, am Donnerstag, den 22. November 2018, in Oberkrämer (Oberhavel). Das Unternehmen hat im Auftrag des Bundes Sanierung und Betrieb dieser Abschnitte der Bundesautobahn für die nächsten 30 Jahre übernommen.

Mehr Spuren für schnelleren Verkehrsfluss

Bei laufendem Betrieb werden bis 2022 rund 55 Kilometer erneuert. In Richtung Neuruppin wird die Strecke auf vier Spuren ausgebaut plus Standstreifen, der bei erhöhtem Verkehrsaufkommen genutzt werden kann. Die A10 erhält zwischen den Dreiecken Pankow und Havelland sechs Spuren.
Baustelle
© dpa

Verkehrsnachrichten

Nachrichten zum öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) und zum Individualverkehr auf den Berliner Straßen. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 22. November 2018