Feuerwehr will Löschfahrzeug mit Elektromotor ausrüsten

Feuerwehr will Löschfahrzeug mit Elektromotor ausrüsten

Die Berliner Feuerwehr will ein Löschfahrzeug entwickeln, das zumindest teilweise mit einem Elektromotor fahren kann. Damit will die Feuerwehr auf die steigenden Anforderungen beim Umwelt- und Gesundheitsschutz besonders im Straßenverkehr von Großstädten reagieren. Das Projekt nennt sich «Hybrides Elektrolöschfahrzeug» und soll am Donnerstag der Öffentlichkeit vorgestellt werden. Letztlich soll eine Art Gesamtkonzept für den Betrieb schwerer Feuerwehrfahrzeuge mit Elektromotoren bei dem Forschungsvorhaben herauskommen.

Ein Fahrzeug der Feuerwehr

© dpa

Ein Fahrzeug der Feuerwehr. Foto: Daniel Bockwoldt/Archiv

Die Schwierigkeiten sind dabei groß. Löschfahrzeuge sind besonders schwer - gerade, wenn sie große Mengen Wasser transportieren. Ihre Motoren müssen unter Umständen zusätzlich Pumpen antreiben, die für ausreichenden Druck in den Löschschläuchen sorgen. Außerdem müssen sie bei jedem Wetter eingesetzt werden können und in Katastrophenfällen viele Stunden oder gar Tage im Einsatz sein.
Akkus für Elektroantriebe reichen meist nicht besonders lange, machen im Winter schnell schlapp und brauchen viel Zeit für das Wiederaufladen. Daher könnten Kompromisslösungen wie die Hybridantriebe - Kombinationen von herkömmlichen Dieselmotoren mit Elektromotoren - geeignet sein.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 14. November 2018