Kontrollen: Falschparker auf Busspuren und in zweiter Reihe

Kontrollen: Falschparker auf Busspuren und in zweiter Reihe

Polizei, Ordnungsämter und die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) gehen erneut gemeinsam gegen verkehrswidriges Halten und Parken auf Radwegen, Busspuren und in zweiter Reihe vor.

Polizist bei Verkehrskontrolle

© dpa

Ein Polizist hält während einer Verkehrskontrolle mit einer Haltekelle Fahrzeuge an.

Von Montag (5. November 2019) bis Freitag seien gezielte Schwerpunktkontrollen geplant, hieß es in einer Mitteilung am Freitag. Damit solle die Verkehrssicherheit gesteigert und für mehr Verständnis und Rücksichtnahme geworben werden.
Für die Kontrollen wurden Straßen ausgesucht, in denen Bus- und Radspuren sowie Radwege besonders häufig von parkenden Autofahrern blockiert werden. Die Aktion erfolgt in allen Bezirken außer in Marzahn-Hellersdorf. Bei einer vergleichbaren Kontrolle im Frühjahr wurden knapp 4100 Verstöße festgestellt und 315 Autos abgeschleppt. Im gesamten vergangenen Jahr wurden fast 130 000 Halte- und Parkverstöße auf Radwegen, Busspuren und in zweiter Reihe angezeigt.
Stau auf der Stadtautobahn
© dpa

Verkehr

Mobil in der Stadt: Routenplaner, Staumeldungen und alle Informationen zur aktuellen Verkehrslage in Berlin. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 2. November 2018